Kirchengemeinde Woltershausen Harbarnsen Hornsen Irmenseul

Hier finden Sie aktuelle Informationen über die Kirchengemeinde Woltershausen, Harbarnsen, Hornsen und Irmenseul

Profile-small
Wir suchen Sie - Wir suchen Sie - Wir suchen Sie

Sie haben Spaß kleine Artikel über ihren Heimatort zu schreiben? Sie sind daran interessiert Ihre Kirche auch mit den neuen Medien zu unterstützen? Sie wollten sowieso schon immer mal hinter die Kulissen schauen? ...

...dann sind Sie hier schon mal genau richtig!

Wenn Sie sich jetzt auch noch etwas mit dem Internet, email und Officeanwendungen auskennen, würden wir uns freuen, wenn Sie uns in der Bearbeitung unseres Internetauftritts unterstützen. Bei Interesse melden Sie sich bitte im Pfarrbüro!

Profile-small
Altes Fundstück gestiftet

Im August übergab, Herr Dieter Haupt aus Lamspringe, dem Kirchenvorstand eine alte Bibel aus dem Jahr 1873.   
Die Bibel könnte aus alten Beständen der ehemaligen Schule in Woltershausen stammen. 
Dieses Fundstück wird nun im Archiv mit einigen anderen älteren Büchern aufbewahrt und wartet auf eine Ausstellung.
Im Namen der Kirchengemeinde, bedankt sich der Kirchenvorstand bei Herrn Dieter Haupt, für die Übergabe der alten Bibel.





Bild: Ulrike Sewe

Profile-small
Neues vom Friedhof in Woltershausen 

Der Platz vor der Friedhofskapelle wurde neu gestaltet und geplastert.
Die Gelder für das Material hat die Gemeinde übernommen, die auch Eigentümer der Kapelle und des Vorplatzes ist.

Die umfangreichen Arbeiten, u.a. Abtragung der alten Platten, Beseitigung der Stufe, Angleichung des Platzes und die  Neubeplasterung, in der ein helles Kreuz eingearbeitet wurde, haben die  „ Hödekengeister „ ausgeführt. Dieser neu gegründete Verein hat schon sehr viele Erhaltuns-, Verschönerungs-, und Aufbauaktionen für den Ort geleistet und verdient  Anerkennung und Unterstützung.

Für diesen ehrenamtlichen Einsatz möchten wir uns, im Namen der Kirchengemeinde und aller Friedhofsbesucher, ganz herzlich bedanken.
Dadurch wurde der Zugang zur Kapelle, wieder gehsicher und sehentswert.

Herzlichen Dank auch an Malermeister Paul Jung, für den neuen Anstrich des Tores am Eingang des Friedhofes und für die Säuberung der Steinpfosten, wodurch das Baudatum auf ihnen, wieder erkennbar wurde.



Bild: Ulrike Sewe

Profile-small
Erntedank Gaben

Vielen Dank für Ihre Spenden im Rahmen des Erntedank Gottesdienstes!

Sie sind in diesem Jahr der neu entstandenen Alfelder Tafel zu Gute gekommen.
Profile-small
Am 04. September 2016 fand der Jubiläumsgottesdienst zur goldenen Konfirmation der Jahrgänge 1965 / 1966 und 1967 statt. Wir bedanken uns bei allen für die schöne Feier!
1475827993.medium

Bild: M. Hanke

Profile-small
Am 20. September 2015 fand die Feier der silbernen Konfirmation für die Jahrgänge 1989, 1990 und 1991 statt. Wir danken allen Teilnehmern für dieses schöne Wiedersehen!
1443171242.medium

Bild: M. Hanke

Profile-small
Freiwillige Helfer gesucht....

Wir, die Vertreter Ihrer Kirchengemeinde, suchen dringend mehrere freiwillige Helfer, die bereit wären 1 - 2 mal im Jahr den Rasen rund um die Woltershäuser Kirche zu mähen.

Geplant ist es einen Jahresplan zu erstellen, in dem jeder 1 - 2 mal im Jahr dran ist den Rasen zu mähen.

Gemeinsam ist es leichter als allein!

Wer Zeit hat uns bei dieser Aufgabe zu unterstützen meldet sich bitte bei Martina Hanke Tel.: 05183 / 946644
Profile-small
Himmelfahrtsgottesdienst im Wald 2015

Auch in diesem Jahr war der Waldgottesdienst an Himmelfahrt wieder gut besucht. Über 80 Erwachsene und Kinder nahmen teil und genossen die Atmosphäre des Gottesdienstes zwischen Bäumen und Vogelgezwitscher. Begleitet wurde der Gesang von der Musikkapelle Hödecken, die unter der Leitung von Matthias Pülm einen stimmungsvollen Hintergrund schafften.
Anschließend luden die Woltershäuser Vereine zum gemütlichen Beisammensein ein. Bei Steak, Bratwurst und leckeren Salaten verging die Zeit schnell bis man sich auch Kaffee und Kuchen schmecken lassen konnte.
Alles in allem wieder ein gelungenes Event bei dem auch das Wetter seinen Beitrag leistete.
1432988328.medium

Bild: Heinrich Schaper

Profile-small
Kostbarer Fund in der Woltershäuser Marienkirche!

Bild: Ulrike Sewe

Profile-small

Kostbarer Fund in der Woltershäuser Marienkirche!

Unsere Küsterin, Hannelore Schwarzbach, machte zufällig nach Weihnachten 2013 in einer alten Truhe eine tolle Entdeckung.

Sie fand sieben schwere, samtartige Behänge für einen großen Altar. Sie wurden als Polsterschicht für die große Holzkrippe benutzt, welche in der Truhe das Jahr über aufbewahrt wird. Sie lagen als Bodenpolterung ganz unten und wurden daher seit Jahrzehnten nicht beachtet.

Die Behänge, auch Antependien genannt, stammen schätzungsweise aus der Zeit um 1900. Ihre großen Stoffflächen waren wohl für den alten Barockaltar bestimmt, der damals in der Marienkirche stand.

Ende der 1930er Jahre wurde dieser abgebaut und durch einen schlichten, niedrigeren Steinaltar ersetzt, der sich noch heute in der Kirche befindet.

Wahrscheinlich sollte die Sicht auf den im gotischen Stil erbauten Altarraum wieder frei gegeben werden, der durch den alten Altar völlig verdeckt wurde. Die Figuren, die den alten Altar schmückten, wurden zwar aufgehoben, gerieten aber in Vergessenheit. Sie stellten die vier Evangelisten: Markus, Matthäus, Lukas und Johannes dar.

Ca. 1962 wurden sie wieder entdeckt und an die Kirchengemeinde in Harderode vergeben. Dort sind sie noch heute zu bewundern, wie der Woltershäuser Frauenkreis es vor einiger Zeit getan hat.

Einen Bericht darüber finden Sie in den älteren Veröffentlichungen dieser Seite!

Weitere Posts anzeigen